Software für Übungssimulation


Feb 10, 2021 | Von: mobilion.eu

Übungssimulation: Darstellung von Einsatzlagen für die Ausbildung

Übungssimulationen bieten realistische Darstellungen von Einsatzlagen für Feuerwehraus- und Fortbildungen. Ausbilder erstellen und verändern Software für Übungssimulationen schnell und unkompliziert verschiedene Szenarien passend für ihre Ausbildungsinhalte.

Feuerwehrausbildung und Feuerwehrfortbildung

Die Feuerwehr hat das Potential von Simulationen für die Feuerwehrausbildung und Feuerwehrfortbildung erkannt. Simulationen ermöglichen eine realistische Darstellung von Situationen, Objekten und Ereignissen. Ausbilder der Feuerwehr setzen Simulationen dort ein, wo das Nachstellen von Einsatzsituationen zu aufwendig oder zu kostenintensiv ist. Die Teilnehmer üben anhand von Simulationen das taktische Vorgehen in komplexen und variablen Einsatzsituationen.

Realistische Lagedarstellungen

Simulationen eignen sich als realistische Lagedarstellungen als Unterstützung und Lehrmaterial für verschiedenste Übungen. Besonders profitieren folgende Ausbildungsinhalte vom Einsatz von Simulationssoftware.

  • Verschiedene Szenarien
    Ausbilder erstellen mit Hilfe von Software für Übungssimulationen schnell und unkompliziert neue Szenarien für die Feuerwehrausbildung. Diese Szenarien finden zum Beispiel Einsatz in Planspielen.

  • Rundum Lageerkundung
    Zu Beginn der Übung erkundet der Einsatzleiter die simulierte Einsatzlage. Teilnehmer der Führungskräftefortbildung üben dieses Vorgehen in der sogenannten Rundum Lageerkundung. Der (angehende) Einsatzleiter verschafft sich einen Überblick über die gesamte simulierte Einsatzlage, mögliche Zugangspunkte und die nähere Umgebung.

  • Trainieren des Einsatzbefehls
    Einsatzleiter geben nach der Rundum Lageerkundung den Einsatzbefehl an die zur Verfügung stehenden Trupps. Die (angehende) Einsatzleiter sehen in Praxisübungen den direkten Einfluss ihrer Befehle auf die Einsatzlage. Wenn Praxisübungen nicht möglich sind, ersetzen Simulationen dieses Feedback. Ausbilder passen in der Simulation je nach Einsatzbefehl die Einsatzlage interaktiv an. (Angehende) Einsatzleiter sehen so auch ohne echten Einsatz oder Praxisübung die Auswirkungen ihrer Befehle. Das regt zum Nachdenken über Befehlsalternativen und andere mögliche Lösungen an.

Simulierte Einsatzlagen schnell erstellen

Ausbilder der Feuerwehren wünschen sich schnelle und präzise Ergebnisse bei der Erstellung von Einsatzszenarien zu Übungszwecken. Software für Übungssimulation bietet diese Geschwindigkeit. Dem Ausbilder stehen in Software für Übungssimulationen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung. Die speziellen Hilfsmittel richten sich nach der Wahl der Software. Sie reichen von vorgefertigten Szenarien über eine Auswahl an fertigen Gefahrenquellen bis hin zu kompletten 3D-Simulationen.

Software für Übungssimulationen

Ausbilder greifen für die Erstellung von Übungssimulationen auf verschiedene (Softwarelösungen zurück. Diese Lösungen unterscheiden sich erheblich in den Punkten: Kosten, Zeitaufwand und Komplexität.

Profisimulation

Profianwendungen für Übungssimulation kommen mit einer großen Bandbreite an Funktionen und Einsatzmöglichkeiten daher. Es handelt sich bei den Profianwendungen für Übungssimulation um eigenständige Software zur Nutzung am PC. Ausbilder erstellen mit ihnen realistisch aussehende Szenarien..

  • Kosten: mehrere Tausend Euro
  • Vorteil: voller Funktionsumfang, realistische Grafik
  • Nachteil: komplexe Bedienung

Standardsoftware Grafikbearbeitung

Ausbilder erstellen mit ein wenig Geschick aussagekräftige Übungssimulationen in PowerPoint. Sie nutzen dazu selbstgemachte Fotos und Grafiken von Gefahrenquellen. Ausbilder erstellen die Grafiken von Gefahrenquellen entweder direkt in PowerPoint oder in einem alternativen Grafikprogramm wie Photoshop oder Gimp. Die Ausbilder setzen die fertigen Bestandteile anschließend in PowerPoint zu Szenarien zusammen. Der Kreativität sin dabei keine Grenzen gesetzt. In PowerPoint lassen sich komplexe Szenarien mit mehreren Perspektiven, Akteuren und Gefahrenquellen darstellen.

  • Kosten: PowerPoint-Lizenz
  • Vorteile: Einfache Bedienung
  • Nachteile: Grafische Ergebnisse sind oft nicht optimal

Simulations-App

Ausbilder erstellen mit Hilfe einer Simulations-App in kurzer Zeit realistische Szenarien auf ihrem Tablet oder Smartphone. Die Ausbilder nutzen dazu eigene Fotos. Sie versehen diese Fotos unkompliziert mit vorgefertigten Gefahrenquellen. Die Ausbilder ziehen dazu eine Gefahrenquelle aus einer Liste an die gewünschte Stelle im Foto. Die Simulations-App ermöglicht das Verknüpfen mehrerer Fotos aus verschiedenen Perspektiven zu einem größeren Szenario. Ein Szenario in der Simulations-App ermöglicht die spätere Navigation durch die Lagedarstellung. Simulations-Apps sind in ihrem Umfang etwas kompakter als Profianwendungen für Übungssimulationen. Ihre Funktionalität ist auf die wichtigen Aspekte einer Übungssimulation beschränkt.

  • Kosten: variabel
  • Vorteile: Einfache Bedienung, schnelle Ergebnisse
  • Nachteile: keine

Simulations-App FireTactics

FireTactics ist eine Simulations-App für die Feuerwehrausbildung. Ausbildern gelingt mit ihr die Erstellung von realistischen Szenarien mit eigenen Fotos. Der Erstellungsprozess dauert nur wenige Minuten. Ausbilder machen ein Foto eines beliebigen Objektes und laden es in die App. Anschließend suchen sie sich eine vorgefertigte Gefahrenquelle aus einer Liste aus und ziehen sie per Drag-and-Drop in das Foto. Realistische Lagedarstellungen entstehen so auf verschiedenen Hintergründen. FireTactics ermöglicht es seinen Nutzern, Szenarien interaktiv zu durchlaufen. Dazu zeigen Ausbildern ihren Feuerwehrangehörigen eine in FireTactics erstellte Einsatzlage. Die Feuerwehrangehörigen sprechen sich über ihre nächsten Schritte ab. Der Ausbilder navigiert anschließend je nach Entscheidung der Teilnehmer in verschiedene Richtungen innerhalb des Szenarios.