Bekanntlich heißt es ja „Übung macht den Meister“ ständig die selbe Feuerwehrübung zu wiederholen ohne neue Ideen einzubringen wird sehr schnell langweilig. Um etwas Abwechslung in den Übungsalltag hinein zu bringen stehen weiter unten ein paar Ideen.

Kreative Ideen halten Frustfaktor niedrig

Ständig gute Übungen für seine Löschgruppe zu finden ist für einen Übungsleiter auf Dauer ganz schön schwierig. Gerade bei Freiwilligen Feuerwehren mit wenigen Einsätzen sind diese Manöver jedoch sehr wichtig um auf den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. Auch wenn die Standardabläufe reibungslos funktionieren müssen, so sollte es doch eine gewisse Abwechslung bei den Übungen geben. Neue Ideen halten den Frustfaktor so gering wie möglich.

Anpassung der Feuerwehrübung an lokale Gegebenheiten

Die Feuerwehrübungen sollten und müssen natürlich an die lokalen Gegebenheiten angepasst sein. Und wenn man einmal genauer hinsieht findet man sehr viele Gefahrenquellen auf die man sich besser Vorbereiten sollte. Zudem lohnt auch immer ein Blick in den Ausbildungsplan. Was um zu sehen, was schon lange nicht mehr gemacht wurde. Die Übungsbeispiele werden in drei Teile aufgeteilt. Brandszenarien, Technische Hilfeleistung und Gefahrgut.

Brandszenarien

  • Waldbrandübung oder Aussiedlerhöfe – Wasserförderung über lange Strecken mit Pendelverkehr
  • Bodenfeuer, Feldbrand
  • Kellerbrand mit gleichzeitiger Evakuierung der Bewohner über Dreh- Steckleiter
  • Autobrand
  • Schlauchleitungen legen und Entnahme Wasser aus offenen oder geschlossenen Entnahmestellen
  • Innenbrand-, Dachstuhl oder Kaminbrandbekämpfung
  • Brand in einem Tunnel unter realen Rauchbedingungen

Technische Hilfeleistung

  • Verschüttete Person – zum Beispiel in einer Sand- oder Kiesgrube,
  •  Person steckt in einem Schacht, Grube, Aufzug oder auf einem Gerüst fest
  •  Bergeübung einer eingeklemmten Person – Steckt zum Beispiel unter einem Container fest
  •  Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
  •  Verkehrsunfall LKW oder mit Schienenfahrzeug
  • Eisrettung mit Steckleitern
  • Verkehrsunfall im unwegsamen Gelände
  • Räumungsübung in einer Schule
  • Entfernen eines PKWs der auf einem Hydranten parkt
  • Tierbergung in der Landwirtschaft
  • Auffinden vermisster Personen in schwierigem Gelände – Wald, Wasser etc…
  • Räumungsarbeiten nach einem Sturm

Gefahrgut

  • Methanolbrand mit Wärmebildkamera erkennen und bekämpfen – Achtung gefährlich!
  • Gasgeruch in einem Wohnhaus
  • Unbekannte auslaufende Flüssigkeit
  • LKW mit auslaufendem Heizöl

Fazit

Auf den ersten Blick fehlen einen oft kreative Ideen um neue Einsatzübungen zu gestalten. Beschäftigt man sich jedoch etwas genauer mit seiner Umgebung so gibt es genügend Gefahrenpotential bei dem es sich lohnt im Ernstfall richtig vorbereitet zu sein. Leider sind diese Vorschläge erst der Beginn der Arbeit. Einsatzszenarien müssen aufgestellt und an Truppstärke und Gerät der vorhandenen Löschgruppen oder –züge angepasst werden. Wer Einsätze besser planen möchte kann mit Hilfe seines Smartphones oder Tablets Übungen von zuhause oder unterwegs vorbereiten. Mit Hilfe von FireTactics visualisieren Sie ihre Ideen und erstellen ganze Übungs-szenarien mit nur wenigen Handbewegungen.